Menu Close

Glück gehabt – Das Sülzrennen fand noch statt

In diesen Zeiten darf man das Positive nicht vergessen:

Unser Sülzrennen konnte noch stattfinden, dann hat das Coronavirus für die Absage der darauffolgenden Rennen gesorgt.

Zum Saisonauftakt ( das Diez-Rennen fiel aus) trafen sich rund 120 Kanuten zum 62. Abfahrtsrennen auf der Sülz. Auch das Wetter war uns für die Wettkämpfe wohlgesonnen, es fing erst bei der Siegerehrung an zu regnen. Außerdem waren in den Schüler-Klassen mehr als 30 Akteure am Start.

Am Samstag beim Sprint war es für vier unserer Schüler B zudem noch das erste Rennen überhaupt. Sie haben alle schon eine beachtliche Leistung gezeigt und Enno ist sogar in seiner Klasse auf Platz drei gefahren. Bei den weiblichen Schülern B fuhr Paula ebenfalls auf Platz drei und Katharina konnte sich bei den weiblichen Schülern A die Siegerurkunde abholen. Bei den Juniorinnen paddelte Rosa mit einem Abstand von knapp 1,5 Sekunden souverän auf Platz eins vor Christina Massini, Lena Eickenberg und Jana. Emil fuhr auf den vierten Platz bei den Junioren. Unser Masters A – Fahrer René kam auf den zweiten Platz. Bei den Herren musste sich Andy diesmal dem Sieger Ivo Lamers geschlagen geben, der mit 0,38 Sekunden vor Andy durch’s Ziel fuhr. Ben paddelte auf den vierten Rang und Finn holte Platz zehn.

Bei den Classic-Rennen am Sonntag haben unsere neuen Nachwuchssportler ebenfalls schon vollen Einsatz gezeigt und die Schüler-Rennen auch mit Erfolg abgeschlossen. Enno erpaddelte einen beachtlichen vierten Platz, Paula belegte nochmal Platz drei und auch Rio, Silas und Ben kamen gut durch’s Ziel. Unsere Schülerin Katharina fuhr in ihrer Altersklasse konkurrenzlos auf den ersten Rang.

Bei den Juniorinnen kam Rosa erneut auf das Siegerpodest und Jana errang auch hier den vierten Platz. Emil legte bei den Junioren einen super Lauf hin und ließ die gesamte Konkurrenz mit einem Vorsprung von knapp 15 Sekunden hinter sich.

Auch unser Masters D – Fahrer Wolfgang paddelte auf Rang zwei und René kam in seiner Klasse auf Platz fünf. Im Rennen der Herren siegte unser deutscher Vizemeister Andy mit einem passablen Vorsprung von gut 35 Sekunden vor der Konkurrenz. Den dritten Platz belegte Ben und unsere Athleten Markus, Stefan und Finn kamen auf die Plätze sieben, acht und zwölf.

Im Zeichen des Erfolges standen auch die Mannschafts-Rennen. Hier paddelten Markus, Andy und Ben auf den ersten Rang, Wolfgang, Stefan und Finn auf Platz vier. Einen zweiten Platz gab es mit der Juniorenmannschaft Rosa, Jana und Emil.

Und zu guter Letzt eine sehr erfreuliche Nachricht: Ja!!!!! Nach längerer Abstinenz in dieser Disziplin konnten wir mit gleich zwei Schülermannschaften aufwarten. Die jungen Sportler kamen auch alle gut ins Ziel und auf die Ränge vier und sechs.

Damit ging ein erfolgreiches Wochenende zu Ende. Außerdem haben einige Eltern an der Schulung für Kampfrichter teilgenommen. Somit sind sie für einen Juryeinsatz befähigt, was die weitere Ausrichtung der Wettkämpfe sicherstellt. Hierfür ein großes Dankeschön an diese Teilnehmer.